Seite auswählen

Der US-Pharmakonzern Pfizer denkt nach dem schlechten Auftaktquartal über die Abspaltung einer wichtigen Konzernsparte nach. Rund drei Jahre werde es brauchen dies zu prüfen, erklärte die Konzernführung. Es werde überlegt, das Geschäft mit patentgeschützten Arzneien und das Geschäft mit Generika getrennt voneinander zu betreiben. Im ersten Quartal steuerte die Sparte Established Products, die die Generikageschäfte umfasst, rund ein Fünftel zum Konzernumsatz bei. Pfizer hatte bereits seine Tiermedizin-Geschäfte im Februar in eine neue Gesellschaft mit dem Namen „Zoetis“ abgespalten.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/enttaeuschende-zahlen-pfizer-denkt-ueber-abspaltung-nach/8146974.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt.com)[/ilink]