Seite auswählen

Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer hat Studien hinsichtlich neuer Einsatzmöglichkeiten seines erfolgreichen Medikaments Lyrica eingestellt. Lyrica, mit dem Pfizer den Umastz im ersten Quartal um 16 Prozent auf 955 Mio. Dollar gesteigert hat, sollte bei erfolgreicher Studie auch für die Schmerzbehandlung von Diabetes-Kranken zugelassen werden.

Für Pfizer ein erheblicher Rückschlag, da die Konkurrenz von Generika-Herstellern zunimmt. Da Patente von Umsatzgaranten beim US-Pharmakonzern auslaufen, drängen nun Wettbewerber mit günstigeren Nachahmerprodukten auf den umkämpften Markt. Aus diesem Grund engagieren sich auch andere Wettbewerber von Pfizer auf dem Generika-Markt und forschen verstärkt an neuen Medikamenten und Einsatzmöglichkeiten.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/medikament-kaum-wirksam-neuer-forschungs-rueckschlag-fuer-pfizer/6592580.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt)[/ilink]