Seite auswählen

Staatlich geförderte Zusatzversicherungen für den Pflegefall erleben einen großen Zulauf. Bis Ende Januar schlossen mehr als 400 000 Bürger den sogenannten „Pflege-Bahr“ ab, wie ein Sprecher des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV) sagte. Zum Vergleich: Ende 2013 waren es noch 353.400.

Die Zahlen zeigen auch die starke Dynamik. Zu Beginn des neuen Vorsorgeangebots im Januar 2013 wurden pro Arbeitstag ca. 240 geförderte Pflegezusatzversicherungen abgeschlossen, Ende 2013 waren es weit über 1.000 pro Arbeitstag. Uwe Laue, der Vorsitzende des PKV-Verbandes, rechnet angesichts dieser Entwicklung damit, dass „die geförderte Pflegezusatzversicherung in diesem Jahr die stolze Marke von einer Million Verträgen erreichen kann

[ilink url=“http://www.pkv.de/presse/meldungen/staatlich-gefoerderte-pflegezusatzversicherung-immer-beliebter/“] Link zur Quelle (PKV)[/ilink]