Seite auswählen

Die gesetzlichen Pflegekassen haben nach einem Überschuss von knapp 100 Millionen Euro im vergangenen Jahr eine Reserve von rund 5,6 Milliarden Euro angesammelt. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Bilanz des Bundesgesundheitsministeriums hervor.

Die gute Arbeitsmarktlage und Lohnsteigerungen seien für die das Plus von 3,6 Prozent bei den Beitragseinnahmen verantwortlich. Die Ausgaben seien um 4,6 Prozent gestiegen, unter anderem wegen einer bereits seit längerem geplanten Leistungsanhebung. „Die finanzielle Situation der sozialen Pflegeversicherung ist so gut wie lange nicht mehr“, sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP).

[ilink url=“http://www.journalmed.de/newsview.php?id=40187″] Link zur Quelle (JournalMed)[/ilink]