Seite auswählen
Die irische Pharmafirma Warner Chilcott wird offenbar vom US-Generikahersteller Actavis umworben. Derzeit spreche das US-Unternehmen, das selbst ins Visier des kanadischen Pharmariesen Valeant geraten ist, über eine Übernahme. Die Verhandlungen seien in einem frühen Stadium und es gebe noch keine Übereinkunft, teilten die beiden Konzerne am Wochenende in Dublin und Parsippany mit.
Sowohl Actavis als auch Warner Chilcott wollten keine weiteren Angaben machen. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte bereits am Freitagabend über ein mögliches Gebot von Actavis berichtet. Die Kurse beider Aktien legten nach dem Bericht deutlich zu. Der Börsenwert von Actavis stieg um zwölf Prozent auf etwas mehr als 15,3 Milliarden Dollar (rund 11,8 Mrd Euro). Der Warner-Chilcott-Kurs sprang um rund ein Fünftel nach oben. Das irische Unternehmen ist damit an der Börse rund 4,5 Milliarden Dollar wert.
Auch der deutsche Pharmakonzern Bayer wurde Anfang Mai als ein Kandidat für die Übernahme von Warner Chilcott gehandelt.

[ilink url=“http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__30945___view.html“] Link zur Quelle (kma-online)[/ilink]