Seite auswählen

Im dritten Quartal hat der niederländische Elektroniklonzern Philips seinen Umsatz in der Healthcare-Sparte erneut gesteigert. In diesem Geschäftsbereich wurden insgesamt 2,443 Mrd. Euro umgesetzt, sieben Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Wachstumstreiber war hier laut Philips der Bereich Imaging Systems, der im hohen zweistelligen Bereich zugelegt habe. Im Segment Home Healthcare ging es im oberen einstelligen Bereich aufwärts, bei Kundenservice und Patient Care & Klinikinformatik waren es mittlere einstellige Raten.

In den ersten neun Monaten hat Philips Healthcare den Umsatz auf 7,065 Mrd. Euro (+15,3 %) gesteigert. Der operative Gewinn beläuft sich in den neun Monaten auf 737 Mio. Euro gegenüber einem Verlust von 266 Mio. im Vorjahreszeitraum. Die Marge lag in den neun Monaten bei 10,4 Prozent, im dritten Quartal bei 11,4 Prozent.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/unternehmen/article/824625/philips-healthcare-umsatz-legt.html“] Link zur Quelle (Philips Healthcare)[/ilink]