Seite auswählen

Der Bereich Medizintechnik macht aktuell bereits 43 Prozent des Umsatzes von Philips von 24,8 Mrd. Euro (2012) aus. Der Healthcare-Sektor verzeichnete im vergangenen Jahr ein Wachstum von 6,4 Prozent. Als einer der drei größten Anbieter (neben General Electric und Siemens) erwartet Philips, vor allem bei den Ultraschall-Systemen, ein weit über dem Durchschnitt liegendes Wachstum, so der Unternehmenschef Frans van Houten.

Speziell im Verkauf von Ultraschall-Geräten für Diagnostik und Operationen bei Herzerkrankungen werde Erwartungen zufolge zunehmen. Hierzu wurde Ende August auf dem europäischen Kardiologen-Kongress in Amsterdam (ESC 2013) das neue Ultraschall-System, welches 3D-Ansichten kombiniert mit einer Datenbank von anatomischen Modellen und Informationen erstellt, vorgestellt.

Der Konzern hatte sich von dem seit längerem schwächelnden Segment der Unterhaltungselektronik getrennt sowie das Fernsehgeschäft abgetreten und setzt nun verstärkt auf den Bereich medizinische Technologien.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/medizintechnik/article/845261/medizintechnik-philips-erwartet-starkes-wachstum.html“] Link zur Quelle (aerztezeitung.de)[/ilink]