Seite auswählen

Der Pharmahandelskonzern Phoenix zieht Konsequenzen aus dem schlecht laufenden Geschäft in Polen und beendet sein Engagement im Großhandel dort. Grund für die schlechte Wettbewerbslage sei die dominante Marktpräsenz der Großhändler Torfarm, Farmacol und Polska Grupa Farmaceutyczna (70 Prozent Marktanteil). Zudem sorgte die polnische Gesundheitsreform und die darin beschlossene schrittweise Senkung der Großhändlermarge für schlechte Aussichten.

Demgegenüber wird die Apothekenkette „Apteka1“ im Zuge der europaweiten Einführung der Dachmarke „Benu“ fortgeführt.

[ilink url=http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/markt/phoenix-schmeisst-in-polen-hin] Link zur Quelle (apotheke adhoc)[/ilink]