Seite auswählen

Die Schweiz will 2012 ein Pilotprojekt starten, in dem per Webcam und Sprachchat Patienten mit Ärzten verbunden werden. Das Ziel ist es,  in dünn besiedelten Gebieten eine bessere Gesundheitsversorgung zu erreichen. Dabei soll der Apotheker in diesen Gebieten für die Bewohner den Zugang zu ärztlichen Leistungen steuern.

Starten soll das Videokonferenz-Pilotprojekt mit  rund 400 Apothekern. Zuerst versucht eine netCare-Apotheke die Beschwerden des Pateinten anhand festgelegter Checklisten abzuklären. Ist eine ärztliche Beratung notwendig, wird in einerm separat eingerichteten Raum der Apotheke der Arzt per Videokonferenz zugeschaltet. Der Arzt kann den Patienten begutachten und auch ein Rezept ausstellen, das der Apotheke zugemailt wird.

Es ist geplant, nach einer zweijährigen Pilotphase die Zweckmäßigkeit, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der neuen Dienstleistung zu evaluieren.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/extras/extras_specials/apothekerplus/article/682861/videokonferenz-statt-arztbesuch.html“]Link zur Quelle (Ärztezeitung)[/ilink]