Seite auswählen

Der niederländische Biotech-Konzern Qiagen hat seinen Konzernumsatz im dritten Quartal 2012 zu konstanten Wechselkursen um zehn Prozent auf 304,3 Mio. Dollar (238 Mio. Euro) gesteigert.

Zweistellige Zuwächse wurden in den USA und Asien registriert, teilten das Unternehmen mit Hauptsitz in Hilden mit.

Der bereinigte Konzerngewinn sei in der Berichtszeit im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent auf 62 Mio. Dollar (49 Mio. Euro) gestiegen.

In den ersten neun Monaten 2012 verzeichneten die Konzernumsätze bei konstanten Wechselkursen ein zweistelliges Wachstum (+12%), angetrieben durch ein stetiges Wachstum in allen Kundengruppen – insbesondere Molekulare Diagnostik und Angewandte Testverfahren – und in allen Regionen.

Die Übernahmen von Cellestis, Ipsogen und AmniSure steuerten bei konstanten Wechselkursen sieben Prozentpunkte zum Wachstum bei, während fünf Prozentpunkte auf das übrige Qiagen-Portfolio entfielen.

[ilink url=“http://www.qiagen.com/about/pressreleases/pressreleaseview.aspx?PressReleaseID=396&lang=DE“] Link zur Quelle (Qiagen)[/ilink]