Seite auswählen

Die bereits im Vorfeld geplante Übernahme des Software- und Dienstleistungsanbieters Brightree durch das Medizintechnikunternehmen ResMed (wir berichteten) ist nun abgeschlossen. Dies vermeldete ResMed in einer Presseerklärung vom 4. April. Für die Akquisition wird ein Kaufpreis von 800 Mio. Dollar fällig.

Mick Farrell, Vorstandsvorsitzender von ResMed, zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Deal und erhofft sich von der Übernahme eine noch effizientere Versorgung von Patienten, Leistungserbringern und Kostenträgern aufgrund  digitaler Prozessverbesserungen des eigenen Portfolios.

Darüber hinaus geht das Unternehmen davon aus, dass sich die Transaktion unmittelbar positiv auf Bruttomargen und Aktienrendite auswirken wird. Auch nach Abschluss der Übernahme wird Brightree weiterhin als eigenständige Einheit unter dem aktuellen Namen bestehen bleiben.

[ilink url=“http://www.resmed.com/us/en/consumer/newsandinformation/news-releases/2016/its-a-new-day-for-hme-business-efficiency.html.html“] Link zur Quelle (ResMed) [/ilink]