Seite auswählen

Die Retina Implant AG, Entwickler von subretinalen Implantaten für blinde Patienten mit Retinitis Pigmentose, gab in einer Pressemitteilung den Abschluss einer privaten Finanzierungsrunde in Höhe von 26 Mio. Euro bekannt.

Die Mittel sollen unter anderem für die Rekrutierung weiterer klinischer Einrichtungen weltweit verwendet werden. Darüber hinaus sollen sie dazu beitragen, die Aktivitäten zum Erreichen der Kostenerstattung für das subretinale Implantat Alpha IMS mit CE-Kennzeichung auf den Kernmärkten weiter zu verstärken.

Bereits seit 2005 unterstützen Investoren die Retina Implant AG bei der Finanzierung der subretinalen Implantattechnologie. Die Finanzierungsrunde folgt einem erfolgreichen Jahr für das Unternehmen, in dem sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien neue klinische Studien durchgeführt wurden.

[ilink url=“http://www.retina-implant.de/de/news/detail.aspx?strID=61″] Link zur Quelle (Retina Implant) [/ilink]