Seite auswählen

Die Rhön-Klinikum AG, einer der größten Gesundheitsdienstleister in Deutschland, hat im ersten Halbjahr 2013 einen Anstieg der Umsatzerlöse um 8,4 Prozent auf 1,507 Mrd. Euro verzeichnet. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen noch einen weiteren Anstieg und rechnet somit mit einem EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 325 Mio. Euro und einem Konzerngewinn von 110 Mio. Euro.

Dieser Aufschwung ist laut Dr. Martin Siebert, Vorstandsvorsitzender der Rhön-Klinikum AG, durch die Konsolidierung der Wiesbadener Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) im letzten Jahr sowie durch einen Anstieg der Patientenzahl um 7,1 Prozent verstärkt worden. Weiterhin sollen durch das Anfang Juni gestartete umfassende und konzernweite Wachstums- und Veränderungsprogramm ‚ImPULS‘ mittels eines verbesserten Versorgungsangebots an die Patienten und einer neuen Qualitätsoffensive vor allem Marktanteile hinzu gewonnen werden.

[ilink url=“http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-08/27654056-rhoen-klinikum-ag-im-2-quartal-2013-mit-erfreulichem-wachstum-016.htm“] Link zur Quelle (finanznachrichten.de)[/ilink]