Seite auswählen

Der Schweizer Pharma- und Diagnostikkonzerns Roche ist im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 weiter gewachsen. Dazu beigetragen haben insbesondere die wichtigsten Krebsmedikamente und das Grippemittel Tamiflu. Deutliche Verkaufszuwächse wurden in den Marktregionen USA und International erzielt.

Der Gruppenumsatz erreichte im ersten Quartal 11,59 Mrd CHF, was gegenüber der Vorjahresperiode einem Wachstum um 5  Prozent entspricht. Der Pharmabereich setzte dabei den Großteil des Umsatzes (9,17 Mrd. CHF, +6 Prozent) um. Mit Diagnostik setzte Roche 2,42 Mrd. CHF (+1 Prozent) um. wobei Roche ein starkes Wachstum bei Professional Diagnostics (+5 Prozent) und einen Rückgang bei Diabetes Care (-5 Prozent).

[ilink url=“http://www.roche.com/de/media/media_releases/med-cor-2013-04-11.htm“] Link zur Quelle (Roche)[/ilink]