Seite auswählen

Sachsen fördert die Anschaffung technischer Assistenzsysteme zur besseren medizinischen Versorgung und Stärkung der Gesundheitswirtschaft und stellt bis zum nächsten Jahr 29 Mio. Euro dafür bereit. Das Geld stammt größtenteils aus EU-Mitteln, aber auch aus Landesfinanzen. Ein Ziel dabei ist die Stärkung der Gesundheitswirtschaft.

Eine Beispiel für die Förderung sind der Aufbau von Datenleitungen und Videosysteme zur schnelleren Informationsvermittlung zwischen sächsischen Krankenhäusern.  Ein anderes Beispiel sind Sensoren, die Rentnern beim Verlassen der Wohnung signalisieren, ob alle Fenster geschlossen sind.

Förderanträge können den Angaben zufolge bei der Sächsischen Aufbaubank von niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern und Pflegediensten gestellt werden. Bis zu 80 Prozent der Anschaffungskosten werden gefördert.

[ilink url=“http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Land-foerdert-Anschaffung-medizinischer-Assistenzsysteme-artikel7731519.php“]Link zur Quelle (Freie Presse)[/ilink]