Seite auswählen

Der Klinikkonzern Sana arbeitet laut Informationen des „Manager Magazin“ weiter an einem Übernahmeangebot für Rhön. Die Übernahmepläne habe der Chef von Sana, Michael Philippi, bereits mit seinen Anteilseignern — rund 30 privaten Krankenversicherungsunternehmen — abgestimmt. Die Versicherer kontrollieren bislang rund 7 Prozent des Kapitals und versuchten inzwischen, Rhön-Aktien außerhalb der Börse aufzukaufen. Bei einer Schwelle von 20 Prozent soll der Übernahmeversuch gestartet werden.

[ilink url=“http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__28785___view.html“] Link zur Quelle (kma-online)[/ilink]