Seite auswählen

Die Sana Kliniken AG verzeichnet zum Ende des Geschäftsjahres 2011 erneut einen zweistelligen Zuwachs. Der Konzernumsatz lag bei 1,63 Mrd. Euro und wuchs um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,48 Mrd. Euro). Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) wurde um 7,4 Prozent gesteigert und beträgt nun 91,7 Mio. Euro. Die Eigenkapitalbasis des Unternehmens verbreitete sich auf 530 Mio. Euro.

Der Start in das neue Geschäftsjahr sei für Deutschlands viertgrößte Klinikgruppe positiv verlaufen. Zu Jahresbeginn konnte der Klinikbetreiber mit der Mehrheitsbeteiligung (74,9 Prozent) an den Landkreiskliniken Cham, Roding und Bad Kötzting und der Übernahme von 94 Prozent der Anteile am Hanse-Klinikum Wismar erste Akquisitionserfolge verzeichnen.

[ilink url=http://www.sana.de/pressecenter/presseforum/aktuelles.html?no_cache=1&tx_aspresse_pi1%5Bitem%5D=2501] Link zur Quelle (Sana Kliniken AG)[/ilink]