Seite auswählen

Hat die Industrie jahrelang die Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen insbesondere mit ihrer Fernsehwerbung angesprochen, so bestätigt eine bislang unveröffentlichte Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney, dass die Industrie mit der Fixierung einer jungen Zielgruppe eher falsch liege.

Senioren sind optimale Adressaten für Werbestrategien der Zukunft, kaufkräftig und markenbewusst:

  • Sie besitzen eine sehr viel höhere Akzeptanz für höhere Preise;
  • 2005 hielten in Deutschland die über 60-jährigen 27,1 Prozent der Einkommen, 2020 sollen es schon 29,7 Prozent sein;
  • Senioren gehen mit der Zeit: die Hälfte der über 80-jährigen nutzt ein Mobiltelefon, immerhin 19 Prozent das Internet.

Kommentar: Auch in den Märkten der Gesundheitsindustrie werden sich diese Entwicklungen zunehmend zeigen. Grund genug dafür, weiter an den Bemühungen eines Privatzahlermarktes festzuhalten. Das voranschreitende Bedürfnis, auch im hohen Alter noch über Krankheiten und Therapien voll informiert sein zu wollen, wird einhergehen mit einem steigenden Einfluss daran, welche Hilfsmittel und Produkte eingesetzt werden sollen. Das Bild des mündigen Patienten wird den Privatzahlermarkt positiv beeinflussen.