Seite auswählen

Der private Pflegeheimbetreiber SeniVita hat sein Angebot von Pflegeeinrichtungen weiterausgebaut. Das Unternehmen mit Sitz in Bayreuth eröffnete gleich zwei neue Einrichtungen: Der Seniorenpark Sandler im oberfränkischen Gefrees und das SeniVita Haus St. Hildegard feierten Anfang März ihre Eröffnung und werden nach dem Altenpflege-Konzepts 5.0 realisiert.

Das Konzept für die AltenPflege 5.0 wurde von SeniVita zusammen mit der Gesundheitsuniversität in Hall (Tirol) entwickelt. Es ist eine Kombination aus seniorengerechtem Wohnen in der eigenen Mietwohnung, Pflege in der Wohnung und
Tagesbetreuung unter einem Dach

„Mit AltenPflege 5.0 können gerade Menschen mit einem hohen Pflege- und Betreuungsbedarf besser als im Heim versorgt werden, da wir personell sehr flexibel auf ihren Bedarf reagieren können. AltenPflege 5.0 besticht also nicht nur durch größere Wohnungen im Vergleich zu Pflegeplätzen im Heim und die Vielzahl an Wahlmöglichkeiten im Vergleich zu lediglich pauschalen Angeboten im Heim, sondern auch durch die Qualität der Pflege und Betreuung gerade bei hoher Pflegestufe und Demenz“, erklärt SeniVita Gründer und Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent.

[ilink url=“http://www.senivita.de/unternehmen/pm/20140312_MI.pdf“] Link zur Quelle (SeniVita)[/ilink]