Seite auswählen

Der Sektor Healthcare des Siemenskonzerns hat im Geschäftsjahr 2011/12 sowohl beim Umsatz als auch beim Auftragseingang zugelegt. Während sich der Auftragseingang um fünf Prozent von 13,1 Mrd. Euro im Vorjahr auf 13,8 Mrd. Euro erhöhte, kletterte der Umsatz um neun Prozent von 12,5 Mrd. Euro auf 13,6 Mrd. Euro.

Von diesem Umsatz entfielen 3,97 Mrd. Euro auf die Untersparte Diagnostics (+8 %). Regional verteilte sich der Umsatz wie folgt:  4,59 Mrd. Euro (+2 %) auf Europa, GUS, Afrika, Naher und Mittlerer Osten (darin Deutschland 1,06 Mrd. Euro, +7 %), 5,69 Mrd. Euro (+9 %) auf Amerika und 3,32 Mrd. Euro (+21 %) auf Asien/Australien

Während das Ergebnis im Sektor Healthcare um mehr als ein Drittel (+ 36%) auf 1,8 Mrd. Euro stieg, verzeichneten die übrigen drei Sektoren rückläufige Ergebnisse.

[ilink url=“http://www.siemens.com/press/de/pressemitteilungen/?press=/de/pressemitteilungen/2012/corporate/2012-q4/axx20121104.htm“] Link zur Quelle (Siemens)[/ilink]