Seite auswählen

Die britische Smiths Group hat die Halbjahresergebnisse bis einschließlich 31. Januar 2016 bekanntgegeben. Der Umsatz des Unternehmens fiel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund drei Prozent auf 1,37 Mrd. Pfund (1. HJ 2015: 1,42). Hinsichtlich der Gewinnspanne vor Steuern ist dennoch ein Gewinn von 189 Mio. Pfund (1. HJ 2015: 208 Mio. Pfund) zu verzeichnen. Der Rückgang beider Kennzahlen ist auf den Umsatzrückgang im Geschäftsbereich John Crane zurückzuführen.

Profitieren konnte die Smiths Group hingegen von den Umsatzzuwächsen der Medical-Sparte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz auf 411 Mio. Pfund (1. HJ 2015: 406 Mio. Pfund). Vor allem die Umsätze des Infusionsgeschäftes sorgten dafür, dass die Sparte in diesem Halbjahr eine starke Leistung abgeliefert hat. Das Unternehmen geht für die zweite Jahreshälfte davon aus, dass Smiths Medical aufgrund des Wachstums in den Bereich Infusionssysteme und Vital-Pflege eine ähnliche Umsatzentwicklung erreichen wird.

[ilink url=“https://www.smiths.com/siteFiles/resources/documents/interim-results-p72-2016-press-release-a1.pdf“] Link zur Quelle (Smiths Group) [/ilink]