Seite auswählen

St. Jude, Hersteller von Herzschrittmachern und Defibrillatoren, hat im ersten Quartal 2013 (30. März) 1,338 Mrd. Dollar Umsatz erwirtschaftet. Damit lag der Umsatz 4 Prozent unter dem Vorjahreswert (1,395 Mrd. Dollar). Ungünstige Wechselkurse trugen dem Unternehmen zufolge 17 Mio. Dollar dazu bei, währungsbereinigt lag der Umsatz 3 Prozent unter dem ersten Quartal 2012. Umsatzstärkste Geschäftssparte mit 328 Mio. Dollar war der Bereich „Cardiovascular“. Nach Steuern stand ein Reingewinn von 61 Mio. Dollar zu Buche.

Weiteres Wachstum erhofft sich das Medizintechnikunternehmen aus Minnesota dennoch bereits in diesem Jahr, da mehr als 20 Produkteinführungen auf der Agenda stehen.

Das St. Jude Medical Produktportfolio umfasst implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren (ICDs), kardiale Resynchronisationstherapie (CRT), Herzschrittmacher, Elektrophysiologie-Katheter, Mapping-und Visualisierungssysteme sowie Gefäßverschlussgeräte. Weltweit sind mehr als 16.000 Angestellte für St. Jude Medical tätig.

[ilink url=“http://investors.sjm.com/phoenix.zhtml?c=73836&p=irol-newsArticle&ID=1807527″] Link zur Quelle (St. Jude)[/ilink]