Seite auswählen

Staar Surgical, Technologieführer in der Augenchirurgie-Equipment-Industrie hat im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz von 63,8 Mio. Dollar um 13 Prozent auf 72,2 Mio. Dollar gesteigert, was auch an einem starken vierten Quartal lag, in dem der Umsatz um 15 Prozent nach oben kletterte.

Der Nettogewinn auf GAAP-Basis lag bei 397.711 Dollar oder 0,01 Dollar pro verwässerte Aktie, verglichen mit einem Verlust von 1,8 Mio. Dollar bzw. 0,05 Dollar  je verwässerter Aktie im Jahr 2012.

Das Unternehmen aus Monrovia in Kalifornien konnte vor allem dank seines Kernproduktes – ICL, eine Implantatlinse – wachsen. Hier stieg der Umsatz um satte 26 Prozent auf 44,1 Mio. Dollar (2012: 35,1 Mio. Dollar).

[ilink url=“http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=71327&p=irol-newsArticle&ID=1903937&highlight=“] Link zur Quelle (Staar Surgical)[/ilink]