Seite auswählen

Der Arzneimittelhersteller Stada gab nun doch den Kauf der Grünenthal-Markenprodukte für den Markt in Mitteleuropa bekannt, nachdem man Anfang des Jahres aufgrund nich ausreichender Zustimmung durch das Kartell noch vom Kauf zurückgetreten war. Stada hat sich dadurch rund 48 Mio. Euro gespart, da der Preis im Vergleich zu dem Angebot im Sommer auf 160 Mio. Euro gedrückt wurde.

Mit dem vorherigen Kauf weiterer Produktpakete, für Märkte in Osteuropa und dem Nahen Osten im Jahr 2011, hat Stada nun insgesamt 312 Mio. Euro für den Kauf von Grünenthal-Produkte ausgegeben.

[ilink url=“http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__26415___view.html“] Link zur Quelle (kma-online)[/ilink]