Seite auswählen

Der Schweizer Dentalimplante-Hersteller Straumann hat seine Ziele für das Geschäftsjahr 2013 erreicht. Vor allem beim Bruttogewinn sowie bei den Betriebsgewinnmargen konnten deutliche Verbesserungen verzeichnet werden. Grund dafür waren vor allem Kostensenkungsmaßnahmen und  – kontrollen.

So stieg die Bruttogewinnmarge um 1,3 Prozentpunkte auf 78,8 Prozent, während die EBIT – Marge vor Sondereffektem um 3,3 Prozentpunkte auf 18,2 Prozent wuchs. Erfreulich war vor allem auch, dass der Reingewinn von 37,5 Mio. auf 101,2 Mio. Schweizer Franken anstieg und sich somit verdreifachte. Während man im Hauptmarkt Europa einen Umsatzrückgang verzeichnete (-3,2% auf 368,4 Mio. Schweizer Franken), wuchs der Absatz in Nordamerika kontinuierlich um 8,1 Prozent auf 181,7 Mio. Schweizer Franken. Der Umsatz im Raum Asien/ Pazifik konnte ebenfalls auf 98,4 Mio. Schweizer Franken gesteigert werden.

Nach einem schwachen Geschäftsjahr 2012 hatte sich Straumann im Oktober 2013 an Medentika und Createch, zwei Anbietern von Zahnersatzlösungen, beteiligt.

[ilink url=“http://www.finanzen.ch/nachrichten/Aktien/Straumann-erzielt-2013-starke-Margenfortschritte—Weitere-Verbesserungen-AF-1000005727 „] Link zur Quelle (Finanzen.ch)[/ilink]