Seite auswählen

Viel Stress und Ärger im Leben war einer schwedischen Studie von der Universität in Göteborg in Schweden zufolge mit einer deutlich erhöhten Demenzrate verbunden. So erhöhten schwere psychische Traumata, wie sie durch Krieg, Misshandlungen oder Naturkatastrophen ausgelöst werden, auch das Demenzrisiko.

Die Epidemiologen untersuchten hierfür in einem Zeitraum von 38 Jahren bei 800 Frauen, die zu Beginn der Studie zwischen 38 und 54 Jahre alt waren, ob auch schon wesentlich leichtere Formen von Stress das Demenzrisiko erhöhen. Hierzu wurde die Frauen nach 18 psychosozialen Stressoren befragt.

Das Ergebnis: Bis zum Jahr 2006 war etwas mehr als die Hälfte von ihnen gestorben, 153 der Frauen – also etwa jede Fünfte – entwickelte eine Demenz, 104 von ihnen eine Alzheimerdemenz. Setzen die Forscher die Zahl der Stressfaktoren im mittleren Alter in Bezug zur Demenzrate, dann zeigte sich, dass die Demenzrate umso höher war, je mehr dieser Alltagsstressfaktoren die Frauen angegeben hatten. Pro Stressfaktor war die Demenzrate insgesamt um 16 Prozent und die Alzheimerrate um 21 Prozent erhöht (auch wenn bekannte Risiken für eine Demenz berücksichtigt wurden).

Kommentar: Kritisiert wurde die Studie aufgrund der fragwürdigen Repräsentativität mit Blick auf die geringe Anzahl (104) von Demenzkranken in der Untersuchungsreihe. Auch wenn die Ergebnisse angezweifelt werden können, greift die Studie mit der Frage nach den Einflussfaktoren von Demenz ein äußert relevantes gesundheitliches und gesellschaftliches Thema auf. In Deutschland wird ein starker Anstieg der Patientenzahlen erwartet. Nach jüngsten Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) wird sich die Zahl der Demenzkranken bis 2050 mehr als verdoppeln – von derzeit 1,4 Millionen auf rund drei Millionen Betroffene. Rund zwei Drittel von ihnen werden demnach unter Alzheimer – der häufigsten Form von Demenz –  leiden, welche als Hauptursache der Demenz gilt. Etwa 60 Prozent aller Demenzen gehen darauf zurück.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/demenz/article/847607/38-jahre-studie-zeigt-stress-naehrt-demenz.html“] Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]