Seite auswählen

Takeda, der größte Pharmakonzern Japans, expandiert weiter und übernimmt die Arzneimittelforschungsgruppe Envoy aus Florida.

Die Transaktion im Wert von 140 Mio. Dollar bietet Takeda Zugang zu Envoy „BacTrap“-Technologie zum Markieren und Extrahieren bestimmter Protein herstellender Komponenten in Zellen. Die Technik ist besonders nützlich im Gehirn, so dass dieses Verfahren das Potenzial von Takeda im Arzneimittelmarkt für das zentrale Nervensystem stärken wird.

Envoy wurde im Jahr 2009 gegründet und beschäftigt 21 Mitarbeiter. Takeda investierte bereits 2009 in das Unternehmen durch seine Investitionssparte  Takeda Ventures.

[ilink url=“http://www.rsc.org/chemistryworld/2012/11/takeda-buys-envoy“] Link zur Quelle (Chemistry World))[/ilink]