Seite auswählen

Am 1. April treten die neuen Rabattverträge der Techniker Krankenkasse (TK) für 99 Generika in Kraft. Darunter befinden sich Medikamente unter anderem für die Behandlung von Bluthochdruck, Diabetes oder Osteoporose. Die Laufzeit der Verträge beträgt 24 Monate. Bei der aktuellen Ausschreibungsrunde erhielten je Wirkstoff oder Wirkstoffkombination bis zu drei Arzneimittel-Hersteller einen Zuschlag.

„Die Rabattverträge geben den Kassen die Möglichkeit, Kosten einzusparen, ohne dass die Qualität der Versorgung leidet“, erklärt Thomas Ballast, stellvertretender Vorsitzender des TK-Vorstands.

Insgesamt hat die TK mittlerweile für mehr als 200 Wirkstoffe Rabattverträge geschlossen. Laut eigenen Angaben spart die Kasse dadurch rund 200 Millionen Euro im Jahr.

Weitere Rabattverträge treten mit der Barmer GEK ebenfalls am 1. April und mit denen der AOK am 1. Juni in Kraft.

[ilink url=“http://www.tk.de/tk/pressemitteilungen/politik/508070″] Link zur Quelle (TK)[/ilink]