Seite auswählen

Patienten, die an Morbus Parkinson erkrankt sind und bei den Ersatzkassen Barmer GEK, DAK-Gesundheit, HEK-Hanseatische Krankenkasse und hkk versichert sind, können an der „Integrierten videobasierten Parkinsonversorgung“ teilnehmen. Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat hierfür mit fünf Kliniken in Deutschland einen Vertrag abgeschlossen. Teilnehmende Kliniken sind das Universitätsklinikum Düsseldorf, die Berliner Charité, die Christophorus- Kliniken für das Franz-Hospital Dülmen, die Schön Klinik München Schwabing und das Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup, Münster.

Ziel des Projektes ist es, die Versorgung der Patienten und deren Lebensqualität zu verbessern. Anstelle langwieriger Klinikaufenthalte könnten Patienten auf diese Weise in ihrem häuslichen sozialen Umfeld verbleiben.

[ilink url=“http://www.krankenkassen-direkt.de/kassen/kassenprofil.pl?val=1353326879&sheet=pm&pm=160860483&kasse=28168260″] Link zur Quelle (Krankenkassen-direkt)[/ilink]