Seite auswählen

Das texanische Unternehmen Tenet Healthcare ist in die Verlustzone gerutscht. Nach einem Gewinn von 58 Mio. Dollar im Vorjahresquartal erzielte der Klinikbetreiber nun einen Verlust von 88 Mio. Dollar. Beim Umsatz ging es jedoch bergauf. Hier konnte das in Dallas ansässige Unternehmen die Erlöse im Auftaktquartal im Vergleich zum Vorjahr um 3,7 Prozent auf 2,39 Mrd. Dollar steigern. Für das Gesamtjahr werden nach wie vor zwischen 9,8 und 10,1 Mrd. Dollar Umsatz erwartet.

Das bereinigte EBIDA lag bei 274 Mio. Dollar. THC besitzt und betreibt 49 Akutkliniken in 11 Staaten und 90 ambulante Zentren in 12 Staaten der USA.

[ilink url=“http://www.tenethealth.com/investors/pages/default.aspx“] Link zur Quelle (Tenet Healthcare)[/ilink]