Seite auswählen

Teva Pharmaceutical Industries darf den irischen Generika-Hersteller Allergan übernehmen. Die EU-Kommission hat die Übernahme des irischen Generika-Herstellers Allergan Generics genehmigt.

Die Erlaubnis gilt allerdings nur unter bestimmten Auflagen. Demnach müssen die beiden Produzenten von Generika einen Teil ihrer Vermögenswerte verkaufen, um eine zu starke Marktkonzentration zu vermeiden. Aufgrund der Auflage muss nun ein Großteil des Geschäftes von Allergan in Großbritannien und in Irland veräußert werden.

Teva hatte für den Erwerb des irischen Unternehmens 40,5 Mrd. Dollar geboten. Zum Teva-Konzern gehört unter anderem Ratiopharm, Hersteller von Generika in Deutschland.

[ilink url=“http://ir.tevapharm.com/phoenix.zhtml?c=73925&p=irol-newsArticle&ID=2147561″] Link zur Quelle (Teva) [/ilink]