Seite auswählen

 

Das  Wissenschaftliche Institut für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG) der Techniker Krankenkasse (TK) hat eine aktuelle Studie über Qualität, Service und Zufriedenheit von geplante Behandlungen im EU-Ausland erstellt. Dazu wurden 40.000 TK-Versicherte mit mindestens einer Auslandsbehandlung im Jahr 2010 befragt.

„Fast jeder dritte Patient, der sich im vergangenen Jahr im EU-Ausland behandeln ließ, hat gezielt jenseits der heimischen Grenze Gesundheitsleistungen in Anspruch genommen – ob eine Kur in Tschechien, Zahnersatz in Polen oder eine Arztbehandlung in Italien. Entscheidende Gründe waren die geringeren Kosten gegenüber einer Behandlung im Inland (50 Prozent) und die Kombination mit einem Urlaub (49 Prozent).“