Seite auswählen

Das in Minneapolis ansässige Medizintechnikunternehmen Uroplasty hat im dritten Quartal des Finanzjahres 2013 zwar den Umsatz gesteigert, aber erneut einen Verlust eingefahren.

Der weltweite Umsatz des Anbieters von Lösungen für Inkontinenz, stieg um 5 Prozent auf 5,6 Mio. Dollar im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2013, verglichen mit  5,3 Mio. Dollar im dritten Geschäftsquartal vor einem Jahr. Der Umsatz in den USA wuchs um 15 Prozent, begünstigt durch einen um 37 Prozent höheren Umsatz des Urgent PC Neuromodulation Systems.

Derweil wurde der operative Verlust verringert: Nach 1,1 Mio. Dollar im zweiten Quartal betrufg dieser nun 677.000 Dollar. Der Rückgang war in erster Linie auf den Anstieg beim Umsatz, einer verbesserten Bruttomarge und einem Rückgang der betrieblichen Aufwendungen zurückzuführen.

[ilink url=“www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-01/25788757-uroplasty-reports-fiscal-third-quarter-2013-financial-results-008.htm“] Link zur Quelle (Finanznachrichten.de)[/ilink]