Seite auswählen

Ärzte in Argentinien, Brasilien und China haben für die Verschreibung von amerikanischen Prothesen jahrelang hohe Zahlungen der Produzenten erhalten. In diesem Fall ermittelt die US-Börsenaufsicht SEC gegen den Prothesenhersteller Biomet. Dieser habe inzwischen zur Vermeidung eines Prozesses eine Strafe von über 22 Mio. Dollar akzeptiert.

Die Prämien, die die Ärzte erhielten, hätten bis zu 20 Prozent des Verkaufspreises der Prothesen betragen. In Brasilien und Argentinien seien auf die Weise zwischen 2000 und 2008  insgesamt 1,5 Mio. Dollar geflossen.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/gesundheitspolitik_international/article/811723/korruption-uebersee-kick-back-prothesen.html“] Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]