Seite auswählen

Haben sich vor einiger Zeit noch zahlreiche Anbieter von Gütern und Dienstleistungen mit der strategischen Fragestellung von Einkaufsgemeinschaften im Beschaffungswesen bei Krankenhäusern beschäftigt, kann man heute mehr und mehr beobachten, dass auch der Einkauf in den Krankenhäusern selbst wieder an Bedeutung gewinnt. Insbesondere bei stark individualisierten Leistungen können Einkaufsgemeinschaften meist keine hinreichend günstigeren Konditionen erzielen. Im Einzelfall müssen Hersteller die Beschaffungsprozesse für ihre Produkte im Krankenhausmarkt analysieren. Statt einer Konsolidierung in Fragen der Beschaffung ist auf der anderen Seite ein Mehraufwand entstanden, da die Einkaufsgemeinschaft einen zusätzlichen Beschaffungsweg darstellt, jedoch keine Exklusivität mit Herstellern vereinbart.