Seite auswählen

Ca. 4 Mio. Menschen leider unter einer chronischen Wunde. Die Gründe hierfür sind vielfältig und oft auf eine Vorerkrankung wie etwa Diabetes zurückzuführen. Ebenso gibt es zahlreiche Therapieformen mit unterschiedlichen Produkten, die die Wundheilung unterstützen sollen. Neben Personal- und Materialkosten muss auch über die Gesamtkosten der Behandlung nachgedacht werden. Hierbei spielt auch der Aspekt der Patienten-Compliance eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der Kosten. Grundsätzlich sind die Gesamtkosten schwierig zu planen, da der „Verlauf der Wunde“ meistens nur sehr schwierig zu beurteilen ist.

Angesichts dieser Umstände hat der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) die Informationsbroschüre zur Wundversorgung mit dem Titel „Wirtschaftlichkeit und Gesundheitspolitik – Einsatz von hydroaktiven Wundauflagen“ neu aufgelegt.