Seite auswählen

Einer der Gründe für stagnierende Wundheilung ist, dass in chronischen Wunden vielfach ein Mangel an gewebeverfügbarem Sauerstoff die Heilung limitiert. Umso wichtiger ist die adäquate Versorgung der Wunde mit Sauerstoff. Hierbei kann ein jetzt auch in Deutschland verfügbares Hämoglobin-Spray unterstützen.

Dabei bindet das wasserlösliche Hämoglobin den Umgebungssauerstoff und gibt ihn am Wundgrund wieder ab. Nach dem Prinzip der erleichterten Diffusion könne der Sauerstoff mithilfe des Transportmoleküls so auch das Wundexsudat durchdringen. Erste Behandlungsergebnisse seien positiv verlaufen und hätten auch zum erstmaligen Wundverschluss nach Jahren geführt, berichtet der Pflegerische Leiter der Wundambulanz Frankfurt am Main Nordwest Nesat Mustafi.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/haut-krankheiten/article/814502/wunden-sauerstoff-wirkt-oft-wunder.html“]Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]