Seite auswählen

Der 1927 gegründete amerikanische Medizintechnik-Hersteller hat einen zweistelligen Gewinnrückgang (12,6 Prozent) vermeldet. Der Gewinn sank auf 371 Mio. Dollar. Beim Umsatz legte das Unternehmen mit Hauptsitz  in Warsaw, Bundesstaat Indiana, legte um 1,9 Prozent auf 2,308 Mrd. Dollar zu. Besonders deutlich konnte die Sparte Chirurgie mit 19 Prozent Umsatzsteigerung zulegen. Auf die Produktsparten verteilte sich der Umsatz wie folgt:

  • Reconstructive 1,718 Mrd. (+0,4 %); Knie 952 Mio. (+1 %), Hüfte 669 Mio. (-2 %) und Extremitäten 96 Mio. (+10 %).
  • Trauma 156 Mio. (+4 %)
  • Wirbelsäule 102 Mio. (-3 %)
  • Chirurgie 212 Mio. (+19 %)
  • Dental 121 Mio. (-0,5 %).

Der führende US-Hersteller für orthopädische Implantate steigerte seine Erlöse regional betrachtet vor allem in den USA (1,295 Mrd., +4 %). In Europa stagnierten die Umsätze bei 615 Mio. (+1%), während die Erlöse in der Region Asien-Pazifik um 3 Prozent auf 399 Mio. Dollar zurückgingen.

[ilink url=“http://investor.zimmer.com/releaseDetail.cfm?ReleaseID=780232&id=14″] Link zur Quelle (Zimmer Holding)[/ilink]