Seite auswählen

In enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Pflegewissenschaften an der Universität Bielefeld führt die Caritas in Münster für vorerst 40 Pflegeeinrichtungen ein eigenes Gutachterverfahren für die Güte der tatsächlichen Versorgungsqualität ein. Der Vorwurf an den bisherigen Pflege-TÜV besteht in dem Umstand, dass Prüfer nur einen Teil der Bewohner begutachten und die Güte der Dokumentation anstelle der tatsächlich erbrachten pflegerischen Leistung in die Bewertung einfließt. Erste Ergebnisse werden für September 2012 erwartet.

Kommentar: Das Vorhaben der Caritas Münster lenkt den Blick auf vorhandene Qualitätsbewertungssysteme. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Leistungstransparenz und kann von den Einrichtungen auch als Marketinginstrument genutzt werden.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/pflege/article/664650/caritas-muenster-setzt-eigenen-pflege-tuev.html“]Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]