Seite auswählen

Gemäß der Beurteilung des Instituts für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (IFABS) nimmt die Bedeutung von Internetportalen zur Bewertung niedergelassener Ärzte zu. Am stärksten glauben dies Patienten, gefolgt von Medizinischen Fachangestellten und Ärzten, die die heutige Bedeutung als sehr gering einschätzen.

Kommentar:

Mitunter könnten hier gerade für IT-Dienstleister und Medien-Agenturen neue Marktsegmente entstehen, die sich nicht nur mit dem Aufbau von zentralen, „seriösen“ Systemen beschäftigen, sondern ebenso mit dem Aufbau eines „Online-Images“ für einzelne Praxen. kon.m geht jedoch davon aus, dass es in absehbarer Zeit trotz zunehmender Relevanz der neuen Medien gerade in der Fachgruppe der Ärzte vornehmlich bei den klassischen Empfehlungsinstrumenten bleiben wird. Eine wohnortnahe zu erbringende Dienstleistung wird auch weiterhin durch Loyalität zum behandelnden Arzt, Empfehlungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis sowie eine gute Erreichbarkeit gekennzeichnet sein. Somit werden Online-Bewertungsportale zwar in der Menge zunehmen und auch Relevanz gewinnen, jedoch für das Praxisgeschäft auch in den nächsten Jahren keine wesentliche Rolle einnehmen.