Seite auswählen

In den nächsten 12 Monaten werden immer mehr Marktteilnehmer, vornehmlich Industrieunternehmen, ihre Kommunikation mit Kunden, Patienten und mit den Mitarbeitern verändern.

Die Kommunikation wird auf der Basis von Social-Media-Produkten neu geordnet. Transparenz und Stetigkeit stehen im Mittelpunkt. Die ersten Schritte werden in der Kommunikation mit den Vertriebsmitarbeitern erfolgen, gefolgt von einem neuen Dialog mit dem Patienten. Im Konsumgüterbereich sind Strategien entwickelt und umgesetzt worden. Im Bereich für Leistungen aus der Gesundheitswirtschaft wird dies nach und nach folgen. Dabei berücksichtigen Social-Media-Angebote sowohl B2C- wie auch B2B-Tätigkeiten.

Der Vorteil liegt in einem erhöhten Tempo der Entwicklung, der Nachteil in der Unaufhaltbarkeit von ungewünschter Informationsverbreitung. Dennoch sollten sich alle Unternehmen in den nächsten Monaten mit dieser Entwicklung befassen und eine Strategie zur Teilnahme oder auch Enthaltung entwickeln.