Seite auswählen

Die amerikanische Apothekenkette Walgreens erwirbt beim britischen Pharmahändler Alliance Boots 45 Prozent der Anteile. Walgreens übernimmt die Anteile vom Investor KKR für 4 Mrd. Dollar und Walgreens-Aktien im Gesamtwert von 2,7 Mrd. Dollar. Für die restlichen Anteile wurde eine Option vereinbart: Walgreens bekommt in zweieinhalb Jahren eine sechsmonatige Frist, um die restlichen Anteile (aktueller Wert der Anteile: 9,5 Mrd. Dollar) zu kaufen.

Beide Unternehmen erklärten, gemeinsam zum Weltmarktführer im Pharmagroßhandel aufzusteigen. Es sei die Vision, der erste globale Apotheken- und Gesundheitskonzern zu werden. In Summe bringen es die beiden Pharmahändler auf 11.000 Apotheken in zwölf Ländern: In den USA hat Marktführer Walgreens knapp 8.200 Apotheken; der Gesamtumsatz lag 2011 bei 72 Mrd. Dollar. Dazu kommen 3.300 Apotheken und Drogerien von Boots; die Briten erwirtschafteten zuletzt knapp 36 Mrd. Dollar. Um das Ziel zu erreichen, sollen Synergien erzielt werden, und zwar durch einen gemeinsamen Einkauf, den Verkauf der Boots-Marken in den US-Geschäften und einheitlichen Konzepten für den Apothekenbetrieb. Bis 2016 erhofft man sich auf diese Weise Einsparungen in Höhe von 1 Mrd. Dollar.

Kommentar: Alliance Boots gehört bislang noch (der Kauf des ersten Anteilspakets soll bis zum 1. September vollzogen werden) zu gleichen Teilen dem Firmenchef Stefano Pessina und dem Finanzinvestor KKR. Pessina hatte bereits bei der Bilanzpressekonferenz Mitte Mai verkündet, einen neuen globalen Partner zu suchen. Die neue Partnerschaft mit Walgreens, zu der Pessina in den Vorstand von Walgreens einzieht, dürfte der erhoffte Schritt bei der Verwirklichung der Vision, ein globaler Branchenführer im Gesundheitswesen zu werden, sein.

2006 war Alliance Boots aus der Fusion des Pharmahändlers Alliance Unichem und der Drogeriekette Boots hervorgegangen und ist in Europa beim Pharmagroßhandel zur Nummer eins aufgestiegen – vor den Wettbewerbern Celesio und Phoenix. In Deutschland ist Alliance Boots der Mutterkonzern des Frankfurter Pharmagroßhändlers Anzag. Anzag gilt als scharfer Konkurrent von Deutschlands führendem Pharmagroßhändler Celesio. Abzuwarten bleibt, wie sich die Beteiligung von Walgreens auf die Konkurrenten im Pharmahandel auswirkt. Die Aktien des Unternehmens Celesio, das sich derzeit auch strategisch neuausrichtet, sind nach Bekanntwerden der Übernahme jedenfalls gestiegen.

[ilink url=“http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/markt/walgreens-steigt-bei-boots-ein?page=full#text“] Link zur Quelle (Apotheke Adhoc)[/ilink]